Das Blauland Mosaik ist fertig!

Drei Jahre harte und nervenaufreibende Arbeit ist nun endlich vorbei und erfolgreich abgeschlossen.

Das Mosaik-Projekt startete im September 2015. Insgesamt entstanden sieben Einzelbilder. Schüler der 7. Klasse (2015) begannen als Erste im Rahmen der offenen Ganztagsschule - und blieben dann die nächsten zwei Jahre dabei. Arbeiteten die Schüler zunächst alleine daran, wurde das Projekt anschließend zu einem offenen Workshop in der OGS Zeit. Unterstützt wurde das Projekt von Frau Stellrecht-Schmidt, dem Kunstnetz in Miltenberg und dem finanziellen Beistand der Gemeinde Großwallstadt. Innerhalb der KDS begleitete Rita Keller die Entstehung der Mosaiken von Anfang bis Ende: "Es ist wunderschön! Ein großes Kompliment an alle Beteiligten und auch ein Danke an alle Sponsoren!"

Alle sieben Mosaikplatten, auf denen Motive aus dem Buch "Das Blauland" dargestellt sind, hängen im Treppenhaus der Grundschule und können jederzeit bestaunt werden.

Recherche, Interviews und Fotos von Leonie Narozni.

 

Das große zentrale Motiv gibt es hinter dem "Weiterlesen".

Weiterlesen: Das Blauland Mosaik ist fertig!

Wandertag 2018

Am letzten Freitag machten sich die Schüler der KDS zum gemeinsamen Wandertag auf und wanderten in Richtung Niedernberg. Dort waren Ziele wie die Seen Zwischenstation. Auf unserem Bild lesen Grundschüler gerade jede Menge Falläpfel auf, um sich für den Weitermarsch zu stärken.

Verabschiedungen im Kollegium 2018

Auch am Ende des Schuljahres 2018/19 verabschieden wir wieder Kollegen, die einen längeren oder kürzeren Aufenthalt an der KDS hatten und nun die Lehrerschaft mit den Sommerferien verlassen.

 

Zunächst Julia Müller, die als Mobile Reserve zur Projektprüfung der 10. Klassen eingesprungen und bis zum Schuljahresende geblieben ist. Sie wird wieder an ihre Stammschule in Eschau zurückkehren.
Julia Walter führte die Klasse 10aM zum Abschluss und geht nun in den Mutterschutz. Wir hoffen sie am Ende der Elternzeit wieder in Großwallstadt begrüßen zu können. Ulrike Meidel. übernahm als Mobile Reserve im Verlauf des Jahres die Klasse 1b. Sie kehrt an ihre Stammschule zurück. In Richtung mittelfänkische Heimat verlässt uns Isabella Deininger, die Klassenleiterin der Klasse 4a. Mit noch unbekanntem Einsatzziel, außerhalb des Landkreises Miltenberg, Anna Nedrenco, die in Niedernberg die 6. Klasse führte.
Der Einsatz in 2018/19 für andere Kollegen ist noch in der Schwebe, wir geben diese im neuen Schuljahr bekannt.

 


Lehrerausflug nach Frankfurt

Das Kollegium der KDS schwitze sich gestern gemeinsam auf ihrem Lehrerausflug durch die Altstadt von Frankfurt am Main. In luftiger Höhe auf dem Maintower der Helaba entstand dieser Ausblick über die Stadt. Die Veränderungen des Kollegiums, Abgänge und Zugänge beleuchten wir in den nächsten Tagen, bzw. zu Schuljahresbeginn 2018/19.

Kinderoper Papageno im Wunderland

Am Mittwoch, den 13. Juni, war das Ensemble der Kinderoper Papageno mit dem Stück „Papageno im Wunderland“ zu Gast. Gebannt verfolgten Schüler/innen der 1.– 5. Klassen die Geschichte des Vogelfängers Papageno. Papageno ist in Prinzessin Rosa verliebt, wagt aber nicht, es ihr zu sagen. Erst mit Hilfe des Gärtners Giardino – und der Mithilfe des Zuschauer – findet er den Mut. Aber damit ist die Geschichte noch nicht zu Ende. Bevor die beiden ein Paar werden können, muss Papageno drei „unlösbare Fragen“ beantworten. Drei Glücksboten (dargestellt von drei Kindern) helfen Papageno dabei, sodass er zuletzt unter dem Applaus der Zuschauer seine Prinzessin in die Arme schließen kann.

Aktuelle Seite: Home Schulleben