PCB Raum Fortbildung

Letzten Donnerstag fand der erste Teil der Fortbildung zur Einführung in den neuen PCB Raum statt. Zwar steht dieser schon eine Weile zur Verfügung, aber jetzt hatte die KDS einen Experten zu Gast, der die PCB unterrichtenden Lehrer der Mittelschule in die Feinheiten der Nutzung der computergestützten Messinstrumente einführte. Ergebnisse lassen sich so auf einem mobilen Gerät, bzw. dem Computer aufzeichnen und auslesen. Auf dem Bild links kann man Uwe Keßler und Susanne Klinger bei der Durchführung einer Titration sehen, im Hintergrund die Messkurven, die pH-Wert und Leitfähigkeit anzeigen.

Host Kern wird neuer Schulleiter

Nach dem Ausscheiden von Ludwig Adrian am Ende des letzten Schuljahres wurde der bisherige Konrektor der Schule, Horst Kern, zum neuen Schulleiter der Kardinal Döpfner Schule ernannt. Horst Kern kennt die Schule und das Kollegium schon seit vielen Jahren, kann also nahtlos in die Aufgaben des Schulleiters einsteigen.
Die erste Aufgabe im Schuljahr 2016/17, die unser neuer Chef zu bewältigen hatte war die Begrüßung der neuen Erstklässler am Dienstag. Es folgen bald die nächste Runde der externen Evaluation der Schule (die bereits dritte Runde für die KDS) und die Vorbereitung der Kollegen auf den neuen Lehrplan in der Mittelschule. Wie alle Grund- und Mittelschulen in Bayern steigt auch die KDS im November auf die neue Schulverwaltungs-Software um. Außerdem macht die KDS einen weiteren Schritt in Richtung Inklusion: Mehr Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen als je zuvor besuchen die Schule im Jahr 2016/17. Horst Kern wird in der Schulleitung kommissarisch durch Andreas Fischer unterstützt, die Aufgaben des Verbundkoordinators im Schulverbund wurden Matthias Langer von der Mittelschule in Obernburg übertragen.

Neue Lehrkräfte 2016/17

Das Schuljahr 2016/17 sorgt auch für Neuzugänge im Lehrerkollegium der KDS (von links):
Carmen Bauer, die Gemeindereferentin der PG Großwallstadt/Niedernberg gibt nun Religionsunterricht in der Grund und Mittelschule. Anna Nedrenco übernimmt die 9cM als Klassenleiterin. Die Fachlehreranwärterin Anna Täuber wird in verschiedenen Klassen Kunsterziehung und "Werken" unterrichten. Mit Dominik Metz hat die KDS wieder einen Förderlehrer, der sich zunächst hauptsächlich dem Bedarf in der Grundschule widmet. Zu guter Letzt wird Anna Fecher die Klasse 3b übernehmen.

Auf zu neuen Schulen 2016

Marie-Kristin Aßmann verlässt die KDS nach ihrer Zeit als Lehramtsanwärterin in Richtung Landkreis Aschaffenburg. Ihr neuer Einsatzort wird voraussichtlich die Mittelschule in Hösbach sein.
Edeltraud Türkes übernimmt die Aufgabe der Schulleiterin in der Grundschule in Niedernberg und scheidet damit aus der KDS nur mit einem Bein aus. Ihre zukünftigen Schützlinge werden ja auch weiterhin auf die KDS wechseln, sofern sie der Mittelschule treu bleiben.
Wir wünschen beiden Lehrkräften einen guten Start an ihrer neuen Schule.
Volker Knüpfing übernimmt zu Beginn des Schuljahrs 2016/17 eine besondere Aufgabe zur Einführung der neuen Schulverwaltungssoftware in Bayern und ist aus diesem Grund vom Unterricht vorerst freigestellt.

Wir verabschieden Ludwig Adrian

Mit unserem Schulleiter Ludwig Adrian verlässt ein Mann die pädagogische Bühne, dem die Schulgemeinschaft der Kardinal Döpfner Schule sehr viel zu verdanken hat. Herr Adrian war kein Neuling darin, eine Schule auf Kurs zu halten. Bevor er im Jahr 2007 an die KDS nach Großwallstadt wechselte, lenke er bereits die Volksschule Leidersbach durch die Untiefen des schulischen Alltags. Konnte er in den letzten Jahren mit einer sehr konstanten und bewährten Mannschaft segeln, so waren doch einige Untiefen und Stromschnellen zu umschiffen, die Vielen vermutlich gar nicht mehr in Erinnerung sind. Während Ludwigs Zeit am Ruder wurde die Schule zweimal evaluiert und er und seine Mannschaft für Ziele wie „sozialen Umgang“ und „vertrauensvolle Schulgemeinschaft“ besonders hervorgehoben. Die offene Ganztagesschule, als sehr gut funktionierendes System der Begleitung der Schüler durch den Schulalltag, wurde etabliert. Herr Adrian wurde Verbundkoordinator im neu geschaffenen Mittelschulverbund der Gemeinden Großwallstadt, Niedernberg, Obernburg und Mömlingen. Durch Ludwigs Arbeit im Gemeinderat war er auch immer ganz nah dran an den politischen Entscheidungsträgern, die in den vergangenen Jahren den „Dampfer KDS“ immer wieder mit „Kohle“ versorgten und so am Laufen hielten. Man denke dabei nur an die Finanzierung der Computerausstattung der Schule und den im vergangenen Oktober abgeschlossenen Anbau, der das Gebäude um einen hochmodernen Experimentiersaal für die Naturwissenschaften, sowie eine Mensa für die Anforderungen der Ganztagesbetreuung erweiterte. Herr Adrian war aber nicht nur Lenker aus der Kapitänskajüte, er war auch an vielen „Landgängen“ beteiligt: weiterhin übernahm er den Religionsunterricht in Grund- und Mittelschule und nutze seine Liebe zur Musik im Unterricht der Grundschule. Die jährlichen Schulaufführungen lagen Ludwig besonders am Herzen. Seine Begeisterung für Basketball übertrug sich auch auf die anderen erfolgreichen Teams der Schule, die Handballer der Jungs und die Volleyball-Mädchen - und so ließ es sich unser Chef auch nicht nehmen sein Schiff im Heimathafen zurück zulassen und mit den Schulmannschaften im fernen bajuwarischen Süden die ein oder andere bayrische Meisterschaftstrophäe an den Untermain zu holen. Herr Adrian wechselt nun auf ein kleineres Boot in ruhigerem Fahrwasser und es steht zu erwarten, dass er mit seiner Mannschaft aus Enkeln noch einiges erleben wir.

Das war natürlich noch nicht alles. Ausgewählte Bilder der offiziellen Verabschiedung am Mittwoch und der Schul-Abschiedsfeier am Donnerstag folgen in den nächsten Tagen als Teil der Feriennachlese.

 

Aktuelle Seite: Home Schulleben