Sani-Dienst für den Naturschutz

Der Schulsanitätsdienst engagiert sich auch außerhalb der Schule. Am Mittwoch den 26. Februar 2014 treffen sich die Mitglieder in der Aula der Mittel schule und pflanzen Wildobst im Gemeindewald von Großwallstadt. Die Aktion beginnt um 09:30 Uhr und endet ca. 14:00 Uhr. Teilnehmende Schüler sind von Nachmittagsunterricht befreit. Frau Dietz liefert bestimmt wieder einige Bilder der Aktion nach, die nach den Faschingsferien eingestellt werden.

Unsere neuen Schülersprecher für das Schuljahr 2013/14

Als Schülersprecher für das Schuljahr 2013/14 wurden gewählt (von links): Ömer Abadan, Corinna Müller und Okan Yilmaz.

In diesem Schuljahr sind die Vertrauenslehrer Andreas Fischer, Marissa Holzgartner und Ernst-Peter Scherer.

Bodensee-Schulcup: Ein Erlebnis der besonderen Art

Nach einer 7-stündigen Anreise über Basel und Zürich erreichten wir am Donnerstagnachmittag unsere Unterkunft in Frauenfeld am Bodensee. Unsere Unterkunft war ein unterirdischer Luftschutz-Bunker in dem wir mit 84 Personen in einem Raum schliefen.
Als Begrüßung gab es ein 1-gängiges Menü in einer Sporthalle. Am nächsten Morgen sind wir nach dem Frühstück zu einer Sporthalle auf Militärgelände aufgebrochen. In unserem ersten Spiel gegen die Landessieger aus Baden-Württemberg unterlagen wir deutlich mit 6:16 gegen die körperlich und spielerisch überlegenen Gegner. Nach kurzer Stärkung gingen wir in die zweite Partie gegen eine Regionalauswahl aus dem Thurgau. Dank einer hervorragenden Leistung von Noah Markert, Louis Markert, Jonas Kuhn und Nicola Wengerter konnten wir uns in ein Remi retten (7:7). Im letzten Spiel gegen St. Gallen, in dem wir noch alle Chancen auf den 2. Platz hatten, vergaben wir in der Offensive viel zu viele klare Chancen und verloren leider deutlich (4:13). Durch diese durchwachsenen Leistungen konnten wir nur den 4. Platz erreichen. Nach einer weiteren Nacht entschädigte uns eine wunderschöne Heimfahrt für einige Enttäuschungen während diesen Tagen.
Es spielten: Nicola Wengerter (Tor), Louis Markert, Noah Markert, Jonas Kuhn, Gögtûg Kenar, Enrico Thee, Kevin Pfeiffer, Justin Klein, Nicolas Müller

Bericht: Nicola Wengerter

Abschlussfeier 2013

Die besten Schüler mit Qualifizierendem Hauptschulabschluss, zusammen mit Schuleiter Ludwig Adrian und Klassenleiterin Karin Obergfell: Sophia Jopp, Olivia Michalek und L. Brunn.

Die besten Schüler mit Mittlerem Bildungsabschluss aus den beiden 10. Klassen, mit ihren Klassenleitern Ita Möller und Berthold Kutschera (von links): Elisabeth Seidl, Emre Fidan, Regina Hartlaub, Ramona Sam, Larissa Flittner und Alexander Feigl.

London, there we go...

Sunday, 5th of May

Auch am Sonntag wurden wir nicht vom Programm verschont! Im Gegenteil, nach einer Sight-seeing-tour, die den Big Ben, die Horseguard Stables, den Buckingham Palace, sowie die Wachablösung beinhaltete, schauten wir noch im Hyde Park vorbei. Am Nachmittag tuckerten wir mit dem Boot an Tower und Tower Bridge vorbei und fuhren nach Greenwich. Am frühen Abend hatte man einen grandiosen Blick aus einer Gondel des London Eye. Den Sonnenuntergang dort zu sehen war dann noch das i-Tüpfelchen des Tages. Abschließend ging es noch an den Leiscestersquare um dort hungriger Münder zu stopfen.

Monday, 6th of May

Nachdem wir uns bislang immer am U-Bahnhof getroffen hatten, trafen wir uns heute zur Abwechslung wieder am Busparkplatz um zum Hampton Court Palace zu fahren, dem "Landschloss" der Tudors. Dort angekommen war das - soooo schön. Wir erlebten nachgestellte Szenen aus dem Leben am Hofe Heinrich VIII, inklusive Schwertkampf und Tänzen, gingen durch die schönen Gärten und verschiedene Räume des Schlosses, das echt nicht schlecht ist.
Anschließend fuhren wir mit dem Bus zum Covent Garden. Dort hatte man die Möglichkeit Mitbringsel für Familie und Co. einzukaufen. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei den Gastfamilien ließen wir den Abend im Mordener Bowlingcenter wohlverdient ausklingen.

Tuesday, 7th of May

Nach einer viel zu kurzen, aber doch erlebnisreichen Woche war am Dienstag leider der letzte Tag unserer Reise. Am Morgen verabschiedeten wir uns herzlichst von unseren Gastfamilien und bepackten den Bus. Aber auch am letzten Tag blieben wir von der Bildung nicht verschont. In mehreren Kleingruppen suchten wir verschiedene Museen auf (British Museum, Tate Gallery, Historic Museum). Danach ging es das allerletzte Mal shoppen in der Oxford Street. Das noch verbliebene Geld wurde gnadenlos verprasst. Ich glaube wenn es eine "Wer hat die meisten Primark-Tüten in der Woche voll gekauft"-Weltmeisterschaft gäbe, unserer Klasse wäre weit vorne mit dabei.
Nachdem der ganze Schnick-Schnack besorgt war, fuhren wir mit der U-Bahn wieder zum Bus. Vorher statteten wir uns noch beim Lidl mit Essen und Trinken aus. Dann ging es los. Um 19 Uhr setzen wir mit der Fähre wieder nach Calais über und fuhren über die Nacht in unsere schöne Heimat Deutschland. Diese Nachtfahrt war viel entspannter und man konnte sogar schlafen!

Aktuelle Seite: Home Schulleben Mittelschule