45:6–Kantersieg im Regionalfinale gegen Großostheim

Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten 45:6–Erfolg (Spielzeit 2 x 25 Minuten) über die Mittelschule Großostheim holte sich unsere Handball–Schulmannschaft der Jungen die Regionalmeisterschaft und qualifizierte sich damit für die Bezirkstitelkämpfe, die in Iphofen stattfinden. Unser Team legte los wie die Feuerwehr und hatte sich schon nach zwei Minuten durch vier perfekt vorgetragene Konter – Torwart Nicola Wengerter hatte Louis Markert mustergültig bedient – einen 4:0–Vorsprung herausgespielt. Über die Stationen 8:1 und 20:3 steuerte unsere Mannschaft einem deutlichen Erfolg zu. Als dann noch der überragende Großostheimer Rückraumspieler frühzeitig verletzt ausschied, war der Weg zu einem Kantersieg frei. Zur Pause hieß es 26:4, am Ende stand ein 45:6–Sieg zu Buche. Das erfolgreiche Team, das von Konrektor Horst Kern und Armin Markert gecoacht wurde, spielte mit: Wengerter Nicola (Torwart, zweite Halbzeit Feldspieler, 8 Tore), Schachner Fabio (TW), Markert Louis (8), Thee Enrico (7), Markert Noah (6), Kuhn Jonas (7), Müller Nicolas (4), Kenar Göktug (3), Nicoara Felix (2) und Fuhry Jens.

Aktuelle Seite: Home Schulleben Mittelschule 45:6–Kantersieg im Regionalfinale gegen Großostheim