Volleyball – Mädchen im Landesfinale erneut an Vilsbiburg gescheitert

Unsere Volleyball–Mädchen standen nach dem Gewinn der nordbayerischen Meisterschaft am 7. März zum sechsten Mal in Folge im Finale um die bayerische Meisterschaft. Zum dritten Mal in Folge scheiterte unser Team leider wieder an der Auswahl der Mittelschule Vilsbiburg. Kenner der Volleyballszene wissen, dass die erste Damenmannschaft aus Vilsbiburg deutscher Vizemeister wurde und auch die 2. Mannschaft in der 2. Frauen–Bundesliga vertreten ist. Auch die Nachwuchsarbeit in Vilsbiburg ist vorbildlich. Beim Turnier in Kösching, bei dem auch die Endspiele der Wettbewerbe der Gymnasien bei den Jungen und bei den Mädchen in allen Jahrgangsklassen durchgeführt wurden, ging de erste Satz klar mit 14:25 an die Vilsbiburger. Im zweiten Satz war unser Team bis zum 19:21 dicht an der Sensation dran. Vilsbiburg wurde sichtlich nervös und nahm die zweite Auszeit. Leider verschlugen wir den nächsten Aufschlag und es hieß 19:22. Von diesem Fehlschlag erholte sich unsere Mannschaft nicht mehr und verlor letztlich mit 19:25 auch Satz zwei und damit das Finale.


Unser Bild zeigt das Team, das von Rektor Ludwig Adrian betreut, wurde stehend von links: Carina Fuchs, Sophia Jopp, Kalypso Chalkidou und Olivia Michalek. Kniend: Sedef Yalcin und Hilal Erten.

Aktuelle Seite: Home Schulleben Mittelschule Volleyball – Mädchen im Landesfinale erneut an Vilsbiburg gescheitert