Toter Winkel 2019

Wie jedes Jahr konnten die Viertklässler vor dem Feuerwehrhaus die Bedeutung des „Toten Winkels“ im Straßenverkehr erfahren. Jedes Kind durfte vom Führerhaus des 26-Tonners aus erleben, wie eine ganze Schulklasse im Toten Winkel unsichtbar wird - in der Realität eine enorme Gefahr für Radfahrer und Fußgänger. Das richtige Verhalten in einer solchen Situation zu lernen war ein passender Einstieg in die bevorstehende Jugendverkehrsschule im Mai. Hoffentlich bleibt etwas im Gedächtnis hängen!

Tanzfest in Miltenberg 2019

Am 20.3.2019 fand auch in diesem Jahr wieder das Tanzfest der Schulen im Landkreis Miltenberg statt. Auf Einladung der Mittelschule Miltenberg trafen sich 17 Gruppen unterschiedlichen Alters aus verschieden Schulen in der Churfankenhalle in Miltenberg, um ihre einstudierten Tänze vorzuführen. Ziel dieses Festes war nicht der Wettstreit, sondern einfach die gemeinsame Freude am Tanzen zu teilen. Mit dabei war auch die Klasse 2b mit ihrer Lehrerin Iris Lutz, die einen „Piratentanz“ zum Song „What´s my name?“ aus dem Disneyfilm „The Descendents 2“ zum Besten gaben. Strahlende Gesichter bei den Tänzern und begeisterter Applaus von Seiten der Zuschauer waren der Lohn für einen gelungenen Auftritt.
Die Schüler, ihre Lehrerin und einige mitgereiste Eltern genossen die entspannte Atmosphäre. Die vielen tanz- und musikbegeisterten Kinder in der Halle nutzten die Pause zwischen den Vorführungen nicht nur um sich am Kuchenbuffet zu stärken, sondern auch um in der Halle vergnügt ihrem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen. Den Kindern gefiel der Tag beim Tanzfest so gut, dass sie gleich dort noch fragten, ob sie im nächsten Jahr wieder mitmachen können. Also denn: Auf ein Neues im nächsten Schuljahr!

Grundschul-Volleyballcup2019

Die Schüler der Klassen 3a, b, 4a und b der KDS spielten mit den Sportlehrern Frau Fecher und Herr Eisenträger beim diesjährigen Volleyballcup in Großheubach groß auf. Von knapp 50 teilnehmenden Mannschaften belegten wir einen tollen neunten Platz. Ihr habt eine starke und besonders faire Leistung gezeigt. Weiter so!

Von Eisenhüten und Langmessern

Die Schüler der vierten Klassen konnten letzte Woche für eine Stunde in das hohe Mittelalter eintauchen.

Zahlreichen Alltagsgegenstände wurden herumgereicht, vom tönernen Trinkbecher, über eine handgeschmiedete Schere bis zur Gürteltasche. Letzere war damals wirklich nützlich, denn Hosentaschen besaß so eine Hose vor rund 600 Jahren nicht. Freiwillige zum "versuchsweise Anziehen" der Kleidungsstücke gab es zuhauf, erst recht, als Rüstungsteile aus Kettengeflecht, ein wattierter Gambeson und ein Eisenhut die Runde machten. Mit den Schwertern und Dolchen, Beispiele für die Bewaffnung der Menschen im Mittelalter gingen die Schüler ehrfürchtig um. Am Ende der Stunde gaben die Kinder das Anschauungsmaterial ungern, aber glücklich zurück.

Besuch im Museum

Die vierten Klassen konnten am Dienstag das Heimatmuseum erkunden. Unter der sachkundigen Leitung von Herrn Markert betrachteten die Kinder Gegenstände alten Handwerks, wie Küfer, Wagner oder Schuster. Der schwere Amboss des Schmieds beeindruckte besonders. Stuben und die Küche des alten Hauses ermöglichten aber auch Einblick in das Alltagsleben früherer Zeit. Ein lohnender Unterrichtgang, der allen gefallen hat.

Aktuelle Seite: Home Schulleben Grundschule