Willkommen in der Kardinal Döpfner Schule

Aktuelles zur Schulschließung & schrittweisem Neustart

Liebe Eltern und Schüler, liebe Kollegen,

folgende Informationen der bayerischen Staatsregierung stellen wir hiermit zur Verfügung:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6964/so-geht-es-an-den-schulen-in-bayern-weiter.html (Update vom 06.05.2020)

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6945/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html (Update vom 23.05.2020) 

Wir aktualisieren diese Informationsseite der Schule immer wieder und bitten alle, diese einmal wochentäglich auf Neuigkeiten zu überprüfen.

Die Schule ist ab sofort wieder von Montag bis Freitag erreichbar. Die Bürozeiten sind ab dem 20.04.2020 wieder von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr. Außerhalb der angegebenen Zeiten erreichen sie den Anrufbeantworter. Die Schule erreichen sie via Email auch unter verwaltung(at)kds-grosswallstadt.de

Die oben angeführten Links zu den Informationsseiten des Kultusministeriums werden häufig ergänzt. Bitte halten Sie sich auf dem Laufenden. Wir können hier nicht jede Änderung dokumentieren. Die Schüler der KDS werden zur Zeit durch Mailinglisten mit Arbeitsmaterial und Informationen versorgt.

Für die Schüler & Eltern haben wir auf unserer Homepage unter "Schulleben => Grundschule" und "Schulleben => Mittelschule" weitere allgemeine Informationen und Listen mit Internetlinks für das "Lernen zuhause" veröffentlicht.

+++ Neuigkeiten-Ticker +++ Letztes Update am 28.05.2020 - 08:00 Uhr +++

Donnerstag 28.05.2020 - Nach derzeitigem Stand, kehren nach den Pfingsferien alle Schüler der KDS wieder in den Präsenzunterricht an der Schule zurück. Da Hygienepläne und Abstandsregeln aber weiterhin eigehalten werden müssen, ändert sich der Stundenplan der Schüler. Die meisten Klassen werden im täglichen Wechsel unterrichet werden. Genauere Informationen, auch über die Gruppeneinteilungen erhalten Sie in Kürze über die Klassenleiter.

Freitag 22.05.2020 - Notfallbetreuung in den Pfingstferien: Die Schüler der Grundschule, die Bedarf auf Betreuung haben, gehen auch in den Ferien in den Hort in Großwallstadt. Schüler der Mittelschule (Klassen 5+6), die Bedarf auf Betreuung haben, werden in den Pfingstferien im Schulverbund (Johannes Obernburger Schule in Obernburg) betreut. Bitte melden Sie sich im Bedarfsfall im Hort (GW) oder bis Dienstag 26.05.2020 im Sekretariat in Großwallstadt für die Betreuung in der der Johannes Obernburger Schule.
https://www.km.bayern.de/download/23218_Erklärung_Notbetreuung-Formular-Pfingsten_20.05.20-final-mit-Logo-IV.pdf

Dienstag 19.05.2020 - Die Jahrgangsstufen 2 und 3 der Grundschule und 6 und 7 der Mittelschule werden vor den Pfingstferien nicht in den Präsenzbetrieb in der Schule zurückkehren. Die Schüler werden weiterhin für das "Lernen zuhause" versorgt. Die genaue Umsetzung der Rückkehr aller Schüler nach den Pfingstferien steht noch aus, wird aber unter der Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln nur eingeschränkt möglich sein. Wir werden alle Mitglieder der Schulfamilie rechtzeitig informieren, sobald ein Konzept verfügbar ist, dass den Präsenzunterricht für alle wieder möglich macht.

Mittwoch 13.05.2020 - Betrifft die Woche vom 18.05.2020: Die Eltern der 9. Klasse erhalten einen Elternbrief mit dem genauen Ablaufplan und Terminen für die QUALI Projektprüfung. Bitte nehmen Sie dies zur Kenntnis und bestätigen Sie den Erhalt mit Ihrer Unterschrift. Die Eltern der Klassen 1a und 1b, sowie der 5. Klasse, erhalten über ihre Klassenleiter einen Elternbrief mit dem allgemeinen neuen Stundenplan bis Pfingsten und weitere Informationen der Klassenleiter.

Update (11.05.2020): Anspruch auf eine Notfallbetreuung

Aktuelle Bekanntmachung des Familienministeriums (bitte auf Grund der häufigen Änderungen tagesaktuell lesen!)
Ab dem 11.05.2020 steht die Notfallbetreuung allen erwerbstätigen Alleinerziehenden und Studierenden offen! Trifft dies auf ihre familiäre Situation zu, melden sie sich bitte in der Schule. Erklärung zur Berechtigung für die Notfallbetreuung (zu Beachten und Auszufüllen für die Eltern der Schüler*innen; abzugeben in der Schule)

Weiterlesen: Aktuelles zur Schulschließung & schrittweisem Neustart

Informationen zum Coronavirus (Update vom 11.03.2020 - 19:00 Uhr)

Achtung: Nach Allgemeinverfügung des StMGP dürfen Schülerinnen und Schüler sowie Kinder bis zur Einschulung, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule, Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte betreten. Ausreichend ist, dass die Festlegung des Gebietes als Risikogebiet durch das RKI innerhalb der 14-Tages-Frist erfolgt.

https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/20200306_stmgp_allgemeinverfuegung_coronavirus.pdf

https://www.km.bayern.de/download/22759_Klarstellung_KMS_Corona-9.3.2020_A.pdf

Dies gilt seit dem 10.03.2020 für Urlauber/Reisende aus ganz Italien, das auf die Liste der Risikogebiete aufgenommen wurde (waren Sie bisher symptomfrei, kommen die Kinder am 16.03.2020 zurück in die Schule). Als Erziehungsberechtigte beachten Sie bitte die Meldewege (siehe Link unten in diesem Artikel), falls Symptome bei Ihnen oder Ihren Kindern auftreten sollten. Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat auf seiner Homepage Informationen für Schulen zum Coronavirus veröffentlicht:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6866/coronavirus-alle-informationen-fuer-schulen-auf-einen-blick.html

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Weiterlesen: Informationen zum Coronavirus (Update vom 11.03.2020 - 19:00 Uhr)

Informationen zur Einschulung 2020

Welche Kinder werden zum Schuljahr 2020 / 2021 schulpflichtig?

  • Kinder, die zwischen dem 01.10.2013 und dem 30.09.2014 geboren wurden.
  • Kinder, die bereits einmal vom Schulbesuch zurückgestellt wurden.
  • Auf Antrag der Eltern können Kinder eingeschult werden, die bis zum 31.12.2014 geboren wurden.
  • Kinder, die nach dem 31.12.2014 geboren wurden, können auf Antrag der Eltern und nach Erstellung eines schulpsychologischen Gutachtens aufgenommen werden.
  • Bei Kindern, die im Einschulungskorridor zwischen 01.07.14 und 30.09.14 geboren sind, kann die Einschulung auf das Jahr 2021 verschoben werden. Wenn sie eine Verschiebung wünschen, teilen Sie dies der Schule bitte schriftlich bis spätestens 30.03.2020 mit. Die schriftliche Erklärung erhalten Sie im Sekretariat der Schule.

Schulpflichtige Kinder können vom Schulbesuch zurückgestellt werden, wenn der Schulerfolg im ersten Schuljahr aufgrund körperlicher, geistiger, emotionaler oder sozialer Einschränkungen in Frage gestellt ist. Die Entscheidung über die Zurückstellung trifft die Schulleitung nach Abwägung aller vorliegenden Befunde.

Bei Zweifeln an der Schulfähigkeit eines Kindes führen wir einen Einschulungstest durch. Sie werden schriftlich über den Termin informiert und anschließend zu einem Beratungsgespräch eingeladen. Ein „Unterrichtsspiel“ (Screening) am Tag der Schulanmeldung, an dem alle Kinder teilnehmen, findet  n i c h t   statt.

Die formale Schulanmeldung findet an zwei Vormittagen statt. Hier kommen Sie ohne gesonderte Einladung in die Schule, um Ihr Kind anzumelden. Ihr Kind müssen Sie dazu nicht mitbringen.
Dabei legen Sie bitte folgende Unterlagen vor:

  • die Bescheinigung des Gesundheitsamtes,
  • eine Geburtsurkunde (oder das Familienstammbuch),
  • die Sorgerechtsentscheidung (nur Alleinerziehende)
  • ggf. ärztliche Befunde (z.B. bei Zurückstellung)
  • NEU: Nachweis einer Masernschutzimpfung durch Eintrag im Impfbuch oder einem ärztlichen Attest.

Weiterlesen: Informationen zur Einschulung 2020

Aktuelle Seite: Home